Category Archives: COVID-19

Brian Kelly von CNBC enthüllt, warum Bitcoin eine kurzfristige Korrektur anstreben könnte

Published Post author

CNBCs Fast Money-Händler Brian Kelly verrät mehrere Gründe, warum Bitcoin und der Kryptomarkt eine kurzfristige Korrektur erfahren könnten.

Obwohl er bei Bitcoin langfristig bullish bleibt, wies der selbsternannte Bitcoin-Fernsehprediger Brian Kelly auf mehrere Gründe hin, warum BTC auf eine Kurskorrektur zusteuern könnte.

Während er auf CNBCs Fast Money sprach, warnte Kelly die Investoren, dass Bitcoin genauso gut auf 12.000 $ fallen könnte, bevor es neue Höchststände erreicht.

FOMO auf dem Krypto-Markt?

Bitcoin und der gesamte Krypto-Währungsmarkt hat die letzten Monate genossen. Die BTC hat ihren Wert seit Anfang Oktober fast verdoppelt und atmet derzeit das Allzeithoch von 20.000 USD im Jahr 2017 ein.

Einige alternative Münzen, wie Ripple und Stellar, tauchten mit zwei- und sogar dreistelligen Preissteigerungen ebenfalls auf. Diese Entwicklungen führten dazu, dass Privatanleger und traditionelle Medien auf sie aufmerksam wurden.

Während eines Gesprächs über das Schnelle Geld von CNBC von gestern betonte Kelly, dass der Krypto-Markt extrem anfällig für FOMO (Angst, etwas zu verpassen) ist. Daher ist er der Meinung, dass diese massiven Bewegungen spekulative Händler angezogen haben, was letztendlich zu starken kurzfristigen Preisdumping führen könnte.

„Mehr als jede andere Anlageklasse in der Welt unterliegt Bitcoin mehr als alles andere dem FOMO. Wir beginnen zu sehen, dass spekulative Münzen, Münzen, die unter 5 Dollar liegen, anfangen, um 30-40 % pro Tag zu steigen. Das sind Arten von Dingen, die kurz- und mittelfristig höchstens passieren“.

Einzelhandels- und Margenzinssätze

Wie bereits erwähnt, ist das Interesse des Einzelhandels in letzter Zeit sprunghaft angestiegen. Die „Bitmünzen kaufen“-Suchen auf Google Trends sind auf frühe Höchststände geklettert, was typischerweise ein guter Indikator für die Nachfrage von Kleinanlegern ist.

Darüber hinaus erreichte die Zahl der neu erstellten Adressen im Bitcoin-Netzwerk die Höchststände vom Januar 2018.

Laut Kelly könnten diese Entwicklungen auch auf eine bevorstehende Preiskorrektur hindeuten. Er bemerkte, dass „wann immer ein so großes Adresswachstum impliziert wird, ist das ein Warnsignal“.

Er versicherte auch, dass die BTC-Bullen Angst haben müssten, weil „die Zinssätze, die auf Margin [Positionen] erhoben werden, viel höher gehen“.

Folglich glaubt Kelly, dass Investoren immer noch in Bitcoin zu seinem derzeitigen Preis von 19.000 Dollar einsteigen können. Sie sollten sich jedoch auf einen beträchtlichen Nasensturz vorbereiten, der das Vermögen auf 12.000 $ bringen kann, bevor sie möglicherweise Kellys optimistisches Ziel von 50.000 $ erreichen.

26. Dezember 2020

Gotas de Bitcoin, Gold Soars em meio a notícias do Trump COVID-19 Diagnóstico

Published Post author

Na sexta-feira, o Presidente Trump anunciou que ele e sua esposa haviam contratado a Covid-19.
Esta notícia, juntamente com as acusações contra BitMEX, enviou o preço da Bitcoin em espiral para baixo.
Ao mesmo tempo, o ouro está subindo em flecha, provando um e para todos que os dois bens não estão correlacionados.
Gostaria de saber mais? Junte-se ao nosso Telegram Group e receba sinais de negociação um curso de negociação gratuito e comunicação diária com os fãs de criptografia!

O preço do Bitcoin baixou pouco depois que o presidente americano Donald Trump anunciou no Twitter que ele e sua esposa haviam testado positivo para o Coronavirus.

Em um tweet publicado na madrugada de 2 de outubro, Trump anunciou que ele e a Primeira Dama Melania Trump haviam testado positivo para o COVID-19. O tweet indicou que o casal iniciaria o processo de quarentena de 14 dias „imediatamente“.

Resposta ao mercado de Bitcoin e Gold

Pouco depois da notícia, os mercados acionários globais reagiram com um forte deslize, e os mercados criptográficos parecem estar seguindo um caminho semelhante. Por sua vez, a Bitcoin já derramou quase 200 dólares desde o anúncio.

A última gota de água vem no calcanhar de uma gota abastecida pela notícia de que funcionários americanos indiciaram o dono da BitMEX Arthur Hayes e outros executivos sob acusações de que a troca criptográfica violou as leis de comércio de sabe-tudo e derivativos. No total, a Bitcoin caiu mais de 4% nas últimas 24 horas.

Enquanto isso, o ouro está bombeando. O metal precioso está em alta no dia, com o preço subindo mais de um por cento para atingir uma alta de US$1.909 por onça. Estes desenvolvimentos levaram mais do que alguns comerciantes a notar as tendências opostas. Um tweetou: „Eu acho que, de uma vez por todas, todos nós podemos concordar que o BTC não está correlacionado com o ouro e está correlacionado com as ações, sem cortes e mudanças sempre que isso se adequa ao nosso viés, é assim que está agora“.

O Efeito Ondulação

As notícias afetaram os mercados em geral – o ASX australiano caiu 1,35%, e o S&P 500 futuro caiu cerca de 2%.

No mesmo período, o Ethereum perdeu cerca de 5% em uma queda de volta para 338 dólares. Mas entre as moedas criptográficas, são as fichas DeFi que estão caindo mais, YFI, SNX, BAND, SUSHI e COMP caíram em mais de 10%.

Embora isto possa não ser mais do que um pequeno sinal no radar, mais do que alguns poucos comentaristas reconheceram o significado potencial para o Bitcoin. Como disse o analista de criptografia Joseph Young, „as cargas BitMEX e Trump contracting COVID-19 não poderiam levar a Bitcoin abaixo do nível de $10k nem mesmo por pouco tempo. A resiliência da Bitcoin durante este ciclo é bastante impressionante“.

24. Oktober 2020

Das FBI warnt vor der wachsenden Zahl von Kryptowährungsbetrügereien

Published Post author

Das Federal Bureau of Investigation (FBI) hat eine offizielle Warnung bezüglich der zunehmenden Zahl von COVID-19-Betrügereien mit Kryptowährungen herausgegeben. Die Behörde beschrieb verschiedene betrügerische Aktivitäten, darunter Erpressungsversuche, Arbeit aus gefälschten Anzeigen zu Hause und Investitionsbetrug.

DAS FBI: Vorsicht bei Krypto- und COVID-19-Betrug

Der plötzliche Ausbruch von COVID-19 verursachte zahlreiche Unterbrechungen im regulären Alltag. Millionen von bestätigten Fällen weltweit, ganze Nationen unter Abriegelung führten dazu, dass Menschen ihren Arbeitsplatz verloren und in die Verzweiflung stürzten.

Leider sind die Betrüger in dieser Zeit überaus aktiv geworden und versuchen nun, diese Verzweiflung zu ihrem eigenen Vorteil auszunutzen. Bei einigen betrügerischen Versuchen bestehen sie darauf, dass die Opfer über Kryptowährungen bezahlen, und das FBI hat kürzlich eine Erklärung zu diesem Thema veröffentlicht.

Darin heißt es, dass „Betrüger die zunehmende Angst und Unsicherheit während der COVID-19-Pandemie ausnutzen, um Ihr Geld zu stehlen und es durch das komplexe Kryptowährungs-Ökosystem zu waschen“.

Die Agentur weist auch darauf hin, dass die Nutzung digitaler Assets in verschiedenen Sektoren in den letzten Jahren zugenommen hat, was Kriminelle dazu veranlasst, diese ebenfalls zu übernehmen.

Bitcoin Code ist ein Auto Trading Robot

Verschiedene Betrügereien

Diese betrügerischen Operationen fallen unter vier Hauptkategorien. Zunächst einmal arbeiten traditionelle Erpressungs-E-Mails oder -Briefe mit der COVID-19-Gefahr zusammen. Anstatt einfach damit zu drohen, persönliche Informationen der Opfer durchsickern zu lassen, fügen die Betrüger eine neue Wendung hinzu; sie haben angeblich einen Coronavirus und werden die Familien der Opfer infizieren, es sei denn, sie senden eine Bitcoin Code Zahlung.

Zweitens geben sich die Betrüger als Arbeitgeber aus und bieten eine „einmalige“ Gelegenheit, von zu Hause aus zu arbeiten. Dies ist besonders verlockend bei den derzeitigen Lockdowns. Noch verlockender wird es, wenn sie den Opfern anbieten, eine „Spende“ von Geldern auf ihre Bankkonten zu akzeptieren und sie in eine Brieftasche mit Kryptogeld einzuzahlen. Bei dieser „Spende“ handelt es sich jedoch höchstwahrscheinlich um Geld, das anderen gestohlen wurde. Die Opfer überweisen also gestohlenes Geld, was eine illegale Geldschieberaktivität ist.

Drittens locken Betrüger potenzielle Kunden zum Kauf von Produkten von vertrauenswürdigen E-Commerce-Sites, die behaupten, das COVID-19 zu verhindern oder zu heilen. Sobald die Opfer jedoch auf diese Sites klicken, werden sie automatisch auf nicht verwandte und nicht regulierte Sites weitergeleitet, wo die Zahlung in einer Art virtueller Währung erfolgt.

Und schließlich Investitionsbetrügereien, die sich als nächste bahnbrechende Kryptowährungsmöglichkeit anbieten, wie z.B. ein Initial Coin Offering (ICO). Das FBI warnt davor, dass diese Szenarien typischerweise „zu gut sind, um wahr zu sein“. Sie bieten in nur wenigen Tagen oder Wochen eine beträchtliche Rendite, und sie erfordern nur eine „kleine Investition“.

Wie schützt man sich selbst?

Die Agentur räumt ein, dass es legitime Wohltätigkeitsorganisationen, Investitionsplattformen und E-Commerce-Sites gibt, die Zahlungen in digitalen Vermögenswerten akzeptieren. Die Erklärung warnt jedoch davor, dass eine Person, die den Druck sieht, in erster Linie Kryptowährungen zu verwenden, mit größerer Vorsicht vorgehen sollte.

Darüber hinaus muss die Legitimität eines Anbieters, einer Wohltätigkeitsorganisation oder einer Investitionsmöglichkeit vollständig überprüft werden, bevor Gelder gesendet werden. Im Falle eines Erpressungs- oder Erpressungsversuchs sollten sich die Opfer mit den Strafverfolgungsbehörden in Verbindung setzen, bevor sie sich zur Zahlung der geforderten Summe entschließen.

Die Menschen müssen äußerst wachsam sein, wenn jemand ihre Bankkontoinformationen anfordert. Das sind im Allgemeinen die wichtigsten roten Fahnen in Bezug auf potenzielle Betrügereien.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass eine kürzlich durchgeführte Analyse auf eine positivere Entwicklung in dieser Angelegenheit hingewiesen hat. Die durch COVID-19-Betrügereien verlorenen Kryptowährungen hatten Mitte März ihren Höhepunkt erreicht, gehen seitdem aber allmählich zurück.

14. April 2020